Menu

News

02.10.2012

HAWITA eröffnet offiziell Produktion in Cesvaine

Politik und Wirtschaft in Lettland loben Engagement

Die HAWITA Gruppe hat am Dienstag, 2. Oktober, eine der modernsten Substratwerke in ganz Europa offiziell in Betrieb genommen. Die Produktion steht in Cesvaine/Lettland, eine der torfreichsten Regionen Europas.

„Damit gehen wir einen großen Schritt zur strategischen Weiterentwicklung unseres Unternehmens“, sagte Hans Tabeling, Geschäftsführender Gesellschafter der HAWITA Gruppe, bei der feierlichen Eröffnung in Cesvaine. Zu der Investition von 12,5 Millionen Euro gratulierten unter anderem die deutsche Botschafterin, Andrea Wiktorin, und Andra Minkevica von der Staatlichen Investitions- und Entwicklungsagentur ( LIAA). „Ihr tolles Projekt ist beispielhaft für die positive Entwicklung dieses Landes”, lobte Wiktorin bereits am Montag anlässlich eines Empfangs.

Seit Mai 2012 läuft bereits die Produktion auf vier vollautomatischen Produktionslinien in Cesvaine. Der Abbau erfolgt unmittelbar am Ort, so dass Transportwege kurz gehalten werden. Ein weiteres Werk befindet sich rund 120 Kilometer  weiter in Akniste. An beiden Standorten verfügt HAWITA über 3000 Hektar Moorabbauflächen. Die durchschnittliche Verkaufsmenge von Torf und Substratprodukten beträgt heute etwa 600.000 Kubikmeter jährlich und soll auf rund eine Million Kubikmeter gesteigert werden.

Gesellschafter Tabeling sichert einen verantwortungsvollen und schonenden Umgang mit der Ressource Torf auch in dem neuen HAWITA-Betrieb zu. Die Vorkommen im Baltikum reichen voraussichtlich noch mehr als 50 Jahre. Es werden nur Flächen abgebaut, die nicht unter Naturschutz stehen, die Renaturierungen werden über das gesetzlich geforderte Maß hinaus betrieben.

Um die gesellschaftliche Verantwortung zu unterstreichen, übergab die Geschäftsleitung einen Scheck in Höhe von 5000 Lats (rund 7200 Euro) an die Stadtverwaltung Cesvaine zur Instandsetzung des historischen Schlosses im Stadtzentrum.

Foto:
Symbolische Eröffnung: Die Gesellschafter Hans und Simon Tabeling (links und rechs) Andra Minkevica von der Staatlichen Investitions- und Entwicklungsagentur und Geschäftsführer Bernhard Steingröver durchschneiden das rote Band vor dem Werkstor.

Newsletter "Grüne Köpfe"
Bleiben Sie stets informiert und melden sich für unseren Newsletter "Grüne Köpfe" an. Gerne schicken wir Ihnen dieses hochwertige und informative Printprodukt zu. Alternativ können Sie "Grüne Köpfe" auch per E-Mail bekommen.
hawita_grune_kopfe_1-2018_02-18_de_72.pdf
hawita_grune_kopfe_2-2018_11-18_de.pdf